Rechte Extremisten mischen sich gerne ein, wenn es um die Darstellung von Geschichte geht. Wie dies aussehen kann und was man dagegen tun kann, erläutert Karl Banghard, Direktor des Archäologischen Freilichtmuseums Oerlinghausen, im Online-Seminar.

Karl Banghard ist vertraut mit den Formen, in denen Rechtsextreme versuchen, Ausstellungen und Veranstaltungen mit ihrem Weltbild zu unterwandern; seine Erfahrungen teilt er in der Broschüre „Nazis im Wolfspelz“ und in diesem Seminar. Im Anschluss an seinen Vortrag besteht die Möglichkeit zur Diskussion mit den Teilnehmenden.


ONLINE-Seminar
Veranstaltungslink

Anmeldungen unter der Angabe des Veranstaltungstitels sind erforderlich unter veranstaltung@bhu.de. Mit der Bestätigungsmail werden die Zugangsdaten versendet.