000 days 00 hours 00 minutes 00 seconds

Deutsches Forum Baukultur und Denkmalpflege 2022

Reich ist landauf und landab das bürgerschaftliche Engagement um die Erhaltung historischer Gebäude und Ensemble und zwar unabhängig davon, ob diese bereits unter Denkmalschutz stehen oder nicht. Das Engagement ist dabei höchst vielfältig: Zunächst muss häufig zur Vorbereitung der Sanierung Müll und Schutt entsorgt, Spezialisten für historische Bautraditionen der einzelnen Gewerke gesucht, Raumnutzungskonzepte entwickelt und nicht zuletzt Finanzierungslösungen gefunden werden. Dabei wird von den engagierten Vereinsmitgliedern umfangreiches Wissen erworben und wichtige Erfahrungen gesammelt.

Dieses Wissen und diese Erfahrungen mit anderen Engagierten zu teilen, sowie in den Austausch mit wichtigen Institutionen und Fachexperten zu treten, ist Kernanliegen des jährlich stattfindenden Treffens im Deutschen Forum Baukultur und Denkmalpflege.

Historisches Badehaus am Bodensee. | Manfred Rau / iStock

Das Forum bildet die Auftaktveranstaltung des im Rahmen der Decade of Action for Landscape in Europe (DALE) ausgerufenen Schwerpunktes für 2023 „Kulturerbe Wald“. Daher liegt der Schwerpunkt des Deutschen Forums Baukultur und Denkmalpflege 2023 auf dem Thema „Bauen mit Holz“. Dabei geht es einerseits um das kulturelle Erbe historischer Bauformen wie zum Beispiel von Fachwerkhäusern, andererseits um zukünftiges klimagerechtes Bauen mit Holz als nachwachsendem Baustoff.
Mit dieser Veranstaltung bieten wir Akteuren die Möglichkeit Kontakte zu knüpfen, sich auszutauschen und Teil unseres bundesweiten Netzwerkes zu werden, um das Engagement sichtbar zu machen und sich gegenseitig zu unterstützen. Bitte sprechen Sie uns an!

Grussworte

Gerhard Ohmacht

Messe Leipzig, Bereichsleiter Fach- und Industriemessen

Dr. Herlind Gundelach

Präsidentin des BHU

Referent*innen

Ullrich Lemme

Bürgermeisterhof Salzwedel e.V.

Paul Wirtz

Institut für Bauklimatik, Dresden

N.N.

Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen und des Thüringer Freilichtmuseums Hohenfelden

Marco Zierau

Moosaik UG, Magdeburg

Manfred Röver

IG Bauernhaus

Dr. Ulrike Wendland

Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz

Dr. Johanna Leissner

Fraunhofer-Gesellschaft, Forschungsallianz Kulturerbe

Dr. Jan Bergmann-Ahlswede

Museum Niesky, Sachsen

Birgit Kata

Förderverein Beginenhaus Kempten

Moderatorinnen

Dr. Inge Gotzmann

Bundesgeschäftsführerin des Bund Heimat und Umwelt in Deutschland

Dr. Annette Schneider-Reinhardt

Bund Heimat und Umwelt in Deutschland

Programm

10.30 Uhr Begrüßung

  • Gerhard Ohmacht, Bereichsleiter Leipziger Messe
  • Dr. Herlind Gundelach, Präsidium Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU)

10.40 Uhr Einführung

  • Dr. Ulrike Wendland, Deutsches Nationalkomitee für Denkmalschutz

10.50 Uhr Vorstellungen von Baukultur-Engagement

  • Gebeilt, geschnitzt, bemalt: Hölzerne Bauteile des 14. bis 16. Jahrhunderts in Beginenhaus und Nonnenturm in Kempten (Allgäu)
    Birgit Kata, Förderverein Beginenhaus Kempten
  • Wir sind alle Bürgermeister!
    Ullrich Lemme, Bürgermeisterhof Salzwedel e.V., Sachsen-Anhalt

11.15 Uhr Bauen mit Holz in der Geschichte

  • Pioniere und Marktführer des industriellen Holzhausbaus – Die Christoph & Unmack AG (1882–1945)
    Dr. Jan Bergmann-Ahlswede, Museum Niesky, Sachsen
  • Balken, Bohlen, Wellerwände. Ländliches Bauen in Thüringen
    Volkskundliche Beratungs- und Dokumentationsstelle für Thüringen und des Thüringer Freilichtmuseums Hohenfelden

11.45 Uhr Kaffeepause und Gemeinsamer Austausch

12.15 Uhr Baukultur in Europa

  • Zukünftige Extremklimaereignisse und ihre Auswirkungen auf unser Kulturerbe – sind wir vorbereitet?
    Dr. Johanna Leissner, Scientific Representative for Fraunhofer, Chair of EU OMC Group “Cultural Heritage Resilience for Climate Change”
  • Information und Innovation
    Die IG Bauernhaus und ihr Projekt Baukulturdienst Weser-Leine
    Manfred Röver, IG Bauernhaus, Niedersachsen
  • Die WTA-Akademie für Baudenkmal und erhaltenswerte Bausubstanz
    Paul Wirtz, Geschäftsführer der WTA GmbH, Berlin
  • Moos an den Häusern
    Marco Zierau, Moosaik, Magdeburg

13.20 Uhr Abschlussdiskussion und Ausblick

13.30 Uhr Ende des Vortragsteil, anschließend Messerundgang

Ab 15.00 Uhr haben Sie die Möglichkeit am Kulturerbe-Forum (Halle 2, Stand A48), welches unter Mitwirkung des BHU stattfindet, teilzunehmen.

Veranstaltungsort

Leipziger Messe

 

Impressionen

Während und vor allem nach der Veranstaltung werden wir hier ausgewählte Impressionen veröffentlichen.

Buchungen

Die Buchungen sind für diese Veranstaltung bereits geschlossen. / Bookings are closed for this event.