Wolfgang Riesner

Stellvertretender Vorsitzender Interessengemeinschaft Bauernhaus

Wolfgang Riesner ist Architekt und ehrenamtlich im Vorstand der der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V.

Riesner wurde 1958 in Hannover geboren. Nach einer Lehre als Betonbauer und seinem Architekturstudium ist er seit 1985 freiberuflich als Architekt tätig. Arbeitsschwerpunkte sind ökologisches und energiesparendes Bauen und besonders die Um- und Neunutzung historischer Gebäude, Restaurierung und Denkmalschutz.

Seit 1989 Mitglied der Interessengemeinschaft Bauernhaus e.V., Landesbeauftragter für Westfalen und im Vorstand tätig. Er betreut die Bauernhausbörse Minden-Lübbecke in Zusammenarbeit mit dem Kreis. Außerdem ist er Vorsitzender des Vereins “denk-mal! Windheim No2” e.V., der sich die Rettung, Restaurierung, Um- und Neunutzung der historischen Hofstelle Windheim No2 und ihren Betrieb als „Haus für dörfliche Kultur und Kultur auf dem Dorf“ zur Aufgabe macht.

Er lebt mit seiner Frau seit 1990 in Petershagen an der Weser, wo sie ein ein ruinöses Kleinbauernhaus erworben und zum Wohnen und Arbeiten weitgehend in Eigenleistung renoviert haben. Er setzt sich als überzeugter Dorfbewohner auf allen Ebenen dafür ein, dass das Gute Leben auf dem Lande weiterhin möglich bleibt.