Hansjörg Küster

Niedersächsischer Heimatbund

Prof. Dr. Hansjörg Küster war seit 1998 Professor am Institut für Geobotanik an der Leibniz Universität Hannover und ist seit 2022 im Ruhestand. Seine Forschungsschwerpunkte sind Grundlagen der Ökologie sowie Vegetations- und Landschaftsgeschichte.

Er studierte Biologie an der Universität Stuttgart-Hohenheim und schloss das Studium 1985 mit der Promotion ab. 1981–1998 war er Mitarbeiter des Instituts für Vor- und Frühgeschichte der Ludwig-Maximilians-Universität München, 1992 habilitierte er sich an der Forstwissenschaftlichen Fakultät der Universität München.

Hansjörg Küster engagiert sich ehrenamtlich in vielen Bereichen. Von 2004 bis 2022 war er unter anderem ehrenamtlicher Präsident des Niedersächsischen Heimatbundes und von 2013 bis 2022 Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Naturschutzgeschichte in Königswinter/Rhein. Er ist Mitglied der BHU-Fachgruppe Kulturlandschaft, Natur und Umwelt.