Hans-Rudolf Meier

Professor für Baugeschichte und Denkmalpflege Bauhaus-Universität Weimar

Prof. Dr. Hans-Rudolf Meier ist Professor für Denkmalpflege und Baugeschichte und Direktor des Internationalen Heritagezentrums an der Bauhaus-Universität Weimar sowie Sprecher des gemeinsam mit der TU Berlin und den Hochschulen Anhalt und Erfurt betriebenen DFG-Graduiertenkollegs „Identität und Erbe“.

Er hat Kunstwissenschaft und Mittelalter-Archäologie studiert und an der Universität Basel promoviert und habilitiert. Er war wissenschaftlicher Mitarbeiter an den Universitäten Basel, Fribourg sowie an der ETH Zürich, bevor er 2003 auf die Professur Denkmalkunde und angewandte Bauforschung an die TU Dresden berufen wurde. Seit 2008 lehrt er an der Bauhaus-Universität Weimar.

Hans-Rudolf Meier ist Mitglied zahlreicher Fachgremien; von 2008–18 war er Vorsitzender des Arbeitskreises Theorie und Lehre der Denkmalpflege e.V., aktuell ist er stellvertretender Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission der Deutschen Stiftung Denkmalschutz und Mitglied des Gestaltungsbeirat der Stadt Baden-Baden. Er forscht zur Theorie und Geschichte der Denkmalpflege und zur Architektur des Mittelalters und der Moderne.