Enrico Martin

Stiftung Automobile Welt Eisenach

Enrico Martin stammt aus Eisenach. Nach der Ausbildung zum IT-Techniker begann die Leidenschaft zur Automarke Wartburg. Seit 8 Jahren digitalisiert er alle Arten von Dokumenten sowie Filmrollen und Audios, um die Geschichte des Autos und seiner Herstellung und Entwicklung der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, aber auch um Anleitung und Unterstützung beim Reparieren der Autos zu geben.

Er ist Initiator und Gründer der internationalen Wartburgfahrertreffen in Eisenach mit dem Namen Heimweh und Gründer des Allgemeinen Wartburgfahrerclubs Eisenach mit rund 50 aktiven Mitgliedern, außerdem Kuratoriumsmitglied in der Stiftung Automobile Welt Eisenach. Er richtet jährlich Treffen mit historischen Schwerpunkten der Produktionsgeschichte sowie den Oldtimer-Saisonauftakt „Startklar“ zur Förderung des Museums aus.

Das Hauptgebiet des Heimweh Treffens hat sich im Laufe der Jahre zu einem Schwerpunkt für die Eisenacher Industriegeschichte und als Touristenmagnet in Eisenach entwickelt.