BHU Mitgliedsverband

Westfälischer Heimatbund

Gegründet: 1915
Sitz: Münster

Der Westfälische Heimatbund e. V. (WHB) ist der Dachverband der Heimatakteure in Westfalen. Er vertritt rund 565 Bürger- und Heimatvereine sowie 700 ehrenamtliche Kreis-, Stadt- und Ortsheimatpflegerinnen und -pfleger in der Region. Hinzu treten Einzelpersonen, Fachverbände, Kulturorganisationen und Kommunen.

Der WHB versteht sich als Sprachrohr und Serviceeinrichtung für rund 130.000 Menschen, die sich für den Erhalt, die Vermittlung und die Weiterentwicklung des natürlichen und kulturellen Erbes engagieren. Dabei setzt er sich für die Stärkung und Wertschätzung zivilgesellschaftlichen Engagements im Bereich der Heimat- und Kulturpflege ein. Er qualifiziert über Beratung, Fortbildungen, Tagungen und Handreichungen sowie fachspezifische Publikationen. Der WHB initiiert die Vernetzung der Aktiven, organisiert Zusammenarbeit und betreibt Gremien- und Öffentlichkeitsarbeit.

Seine Mitgliedsvereine bieten ein breites Spektrum an Themen und Tätigkeitsfeldern. Ihre Aufgaben und Aktivitäten sind vielfältig und interdisziplinär: Sie reichen von der Kulturlandschaftspflege, Umwelt- und Naturschutz, über Regional- und Ortsgeschichte, Baukultur und Denkmalpflege bis hin zu immateriellem Kulturerbe sowie Alltagskultur. Heimat – das hat viel mit dem Lebensumfeld vor Ort zu tun, mit Infrastruktur, mit Nahversorgung, auch kulturell. Zielgruppe des WHB sind deshalb nicht allein jene Vereine, die Heimat im Namen tragen, sondern auch andere zivilgesellschaftliche Initiativen und Vereine, die sich um Dorf- und Stadtentwicklung, ortsbildprägende Gebäude, Kultur, Geschichte und Natur kümmern.

Der WHB ermuntert seine Mitglieder, sich auch mit Fragen zu befassen, die vor Ort im Alltag relevant sind und unterstützt sie dabei. Es gibt vier aktuelle Herausforderungen, bei denen die Heimatbewegung wichtige Beiträge leisten kann:

1. den demografischen Wandel in den Orten gestalten,

2. Neubürgerinnenn und Neubürgern Zugänge zu unserer Heimat ermöglichen,

3. junge Menschen für das Kultur- und Naturerbe interessieren,

4. die Digitalisierung meistern.

Entsprechende Projekte des WHB mit starken Partnerinnen und Partnern sind Bausteine einer auf Nachhaltigkeit setzenden Gesamtkonzeption.

KONTAKT

Westfälischer Heimatbund
Kaiser-Wilhelm-Ring 3
48145 Münster
Deutschland

t: (0251) 203810-0
f: (0251) 203810-29

whb@whb.nrw

INTERNET

https://www.whb.nrw/

Lebendiges Heimatnetzwerk
https://blog.whb.nrw/

SOCIAL MEDIA

Deutscher Wikipedia-Artikel über den Westfälischer Heimatbund

Geschichte

Der WHB wurde am 20. Dezember 1915 als Dachorganisation der Heimatvereine in der preußischen Provinz Westfalen gegründet. Schwerpunktsetzung waren zunächst Themen der Denkmalpflege und Baukultur. Hinzu traten Erhalt, Sammlung und Erforschung von Zeugnissen des kulturellen und natürlichen Erbes.

Erstmals 1920 wurde ein Westfalentag durchgeführt, der mittlerweile jährlich in wechselnden Städten Westfalens als westfalenweites Forum des Austausches und der Diskussion gesellschaftsrelevanter Themen stattfindet. Seit den 1920er-Jahren untergliedert sich der WHB in Heimatgebiete, in den 1930er-Jahren wurden ergänzend Kreisgebiete eingeführt sowie themenbezogene Arbeitskreise (ehemals Fachstellen, heute Foren). Der Fokus der Arbeit wandelte sich in den Jahrzehnten und wird Thema einer in Planung befindlichen Studie zur Geschichte des WHB sein, welche auch die Verstrickungen während der NS-Zeit berücksichtigt.

Es besteht eine historisch gewachsene, kontinuierliche Verbindung zwischen WHB und zunächst Provinzialverband sowie seinem Nachfolger Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL). Der WHB nimmt für den LWL im Rahmen einer institutionellen Förderung Aufgaben der regionalen Heimat- und Kulturpflege wahr. Darüber hinaus trägt der WHB mit seiner Breitenwirkung landeskundliche Erkenntnisse in die Region. Auf diese Weise unterstützt der LWL zugleich auch Städte und Gemeinden, die ihrerseits daran interessiert sind, Heimatpflegerinnen und Heimatpflegern und Heimatvereinen eine adäquate Beratung und Hilfestellung zukommen zu lassen. Den Vorsitz des WHB hat traditionell der Direktor oder die Direktorin des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe inne.

Der WHB versteht sich heute als Dienstleister und Netzwerk für eine zukunftsgewandte Heimatarbeit. Mit seiner Unterstützung zivilgesellschaftlichen Engagements zielt der WHB auf eine Verbesserung der Lebensqualität in Dörfern, Städten und Region sowie die Schaffung gleichwertiger Lebensverhältnisse.

NORMDATEN zu Westfälischer Heimatbund

GND 42846-2 | LCCN n80150213 | VIAF 153025559

Ausgewählte Artikel sind mit Normdaten (Körperschaft) verknüpft. Links auf die entsprechenden Datensätze liefern unabhängige Daten zur Person, Körperschaft oder dem Schlagwort, das im Artikel behandelt wird.