Bundeskongress Heimat

Über eine halbe Million Bürgerinnen und Bürger engagieren sich aktiv in der Heimatbewegung. Sie setzen sich etwa für die Erhaltung von Baukultur oder Kulturlandschaften, lebendigen Dialekten und Sprachen oder ländliche Entwicklung und Integration ein. Der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland und seine Landesverbände vertreten diese Menschen – auch im politischen Berlin. Der Bundeskongress Heimat ist dabei ein Forum, das Fachleute, Engagierte und Politikerinnen wie Politiker zusammenbringt. Hier werden unter einem Jahresthema Inhalte vertieft und aktuelle gesellschaftliche Entwicklungen diskutiert.

2021: Gebaute Heimat

Wir befinden uns in der Vorbereitung für den Bundeskongress Heimat 2021. Passend zu unserem europäischen Jahresthema wird es im Jahr 2021 beim Bundeskongress um das Thema Baukultur gehen. Weitere Informationen werden im Herbst 2020 veröffentlicht.

2020: Heimat in Europa

Heimat endet nicht an den Grenzen: so mobil die Menschen sind, so mobil ist Heimat. Heute leben viele Menschen nacheinander an mehreren, oft weit voneinander entfernten Orten, die sie als Heimat bezeichnen. Gleichzeitig gab es schon immer einen Austausch von Ideen, Waren und Bräuchen zwischen den europäischen Nachbarn. Auf dem Bundeskongress 2020 wollen wir uns dem Thema Heimat in Europa genauer widmen.

Mehr Informationen

2019: Zeiten des Umbruchs

Heimat hat in sich etwas grundsätzlich Beständiges und ist dennoch immer wieder von Umbrüchen geprägt. Auf dem Bundeskongress 2019 nehmen wir diese Umbrüche und ihre Bedeutung für Identität, Gesellschaft und Engagement genauer unter die Lupe und diskutieren, wie wir auch bei Umbrüchen Haltung für eine weltoffene Heimat zeigen können.

Mehr Informationen