Einrichtungen

Europäische Heimatakademie

Zentrales Anliegen des BHU bei all seinen Themen ist die Stärkung und Unterstützung des Bürgerschaftlichen Engagement. Allein der Bundesverband betreut ca. 200 ehrenamtlich Mitwirkende, Tausende engagieren sich in den Mitgliedsverbänden und deren Mitgliedsvereinen. Dieses Engagement und diesen Enthusiasmus zu schätzen, zu pflegen und weiterzuentwickeln, ist eine zentrale Aufgabe für alle Vereine und Institutionen, die entweder vollständig durch Ehrenämter geführte werden oder maßgeblich von diesen gestützt werden. Im Rahmen des BHU gibt es bislang nur schwache Strukturen, um sich über diese Aufgabe auszutauschen, sich weiterzubilden und Fortbildungen für Multiplikatoren anzubieten.

Zum Kulturdenkmal des Jahres

Deutsches Landschaftsobservatorium

Der Bund Heimat und Umwelt setzt sich seit Jahren für eine Unterzeichnung der Europäischen Landschaftskonvention ein, da diese eine international Grundlage für die Modernisierung für die Planung, Management und Schutz von Landschaften bieten. Damit ist sowohl ein modernes Verständnis von Landschaft als Grundlage der Konvention, als auch eine zeitgemäße Bürgerbeteiligung und -mitwirkung an den entsprechenden Prozessen.
Der BHU richtet aktuell das Deutsche Landschaftsobservatorium ein. Nach vorbereitender Beratung durch die BHU-Fachgruppen begann der BHU mit der Konzeption des Deutschen Landschaftsobservatoriums in 2017.

Zum Kulturdenkmal des Jahres

Bibliothek­ der deutschen­ Heimatzeitschriften“

Das Leibniz-Institut für Länderkunde (IfL) in Leipzig betreut die einzige bundesweite Bibliothek der Heimatzeitschriften. An das Archiv der Heimatzeitschriften werden aktuell mehr als 2000 Heimatzeitschriften regelmäßig abgeliefert. Der BHU hat das Archiv ursprünglich gegründet und jahrelang betreut. Der vom Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) übernommene Grundbestand wird im­ IfL ­systematisch­ ausgebaut.­ Die­ Sammlung bildet­ eine­ wichtige Quelle für regionalkundliche Forschungen. Heute unterstützt der BHU das Leibniz-Institut für Länderkunde in Leipzig bei seiner wichtigen Aufgabe.

Zum Kulturdenkmal des Jahres