Am Tag des Baumes wurde die Mehlbeere im Freilichtmuseum Kommern gepflanzt. | LVR Medien

Mehlbeere im Freilichtmuseum Kommern gepflanzt

Tag des Baumes 2024

Die Mehlbeere, der Baum des Jahres 2024, wurde heute im Freilichtmuseum Kommern gepflanzt. Detlef Althoff, LVR-Dezernent für Gebäude- und Liegenschaftsmanagement, Umwelt und Energie, Rolf Fliß, Vorsitzender des LVR-Umweltausschusses, und Dr. Carsten Vorwig, Museumsleitung, pflanzten gemeinsam bei strahlender Sonne die Mehlbeere. Viele Organisationen, Unternehmen und Privatpersonen nutzen den Tag des Baumes, um den Baum des Jahres zu pflanzen.

Die Echte Mehlbeere ist Baum des Jahres 2024. Die Echte Mehlbeere oder Gewöhnliche Mehlbeere im engeren Sinne (Sorbus aria s. str.) ist eine Pflanzenart aus der Gattung der Mehlbeeren (Sorbus) innerhalb der Familie der Rosengewächse (Rosaceae).

Die Ausrufung des 20. Jahresbaumes war die Geburtsstunde der Baum des Jahres – Dr. Silvius Wodarz Stiftung. Die Stiftung will Menschen für ein positives Verhältnis zu Bäumen und allen natürlichen Lebensgrundlagen gewinnen. Sie will Interesse für Baum- und Naturschutz wecken, das Bewusstsein für Bedrohungen und Gefahren schaffen und Kenntnisse vermitteln, die zur Bewahrung der Natur in Verantwortung für zukünftige Generationen beitragen.

Die Stiftung ruft alljährlich eine Baumart zum Baum des Jahres aus. Sie tut dies auf Grundlage eines Vorschlages ihres Fachbeirates, des Kuratoriums Baum des Jahres. Der Bund Heimat und Umwelt ist gerne  und das seit vielen Jahren Mitglied im Kuratorium.