Am 24 und 25. Juni 2024 findet in Berlin der Bundeskongress Heimat 2024 statt. Veranstalter ist der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU), der Bundesverband der Heimat- und Bürgervereine. Diesjähriger Gastgeber ist der BHU-Mitgliedsverband Verein für die Geschichte Berlins, der zum Thema „Heimat – Krieg und Frieden“ in das Rote Rathaus in Berlin einlädt.

Alle Interessierten sind herzlich willkommen und können sich ab sofort kostenlos auf bhu.de/veranstaltungen/bundeskongress-heimat anmelden.

Kriege stehen für unzählige Leiden und Tragödien. Das wird uns durch die aktuell geführten kriegerischen Auseinandersetzungen in Europa und Nahost einmal mehr vor Augen geführt, während wir in Deutschland seit 1945 in einer der längsten Friedensphasen unserer Geschichte leben. Dennoch werden wir auf unzählige Weise an Kriege und Konflikte erinnert; die in Deutschland entstandene Erinnerungskultur prägt unsere Kulturlandschaft, unsere Baukultur und unser Immaterielles Kulturerbe. Die Erinnerungen beziehen sich nicht nur auf die beiden einschneidenden Weltkriege des 20. Jahrhunderts, sondern auch auf vorherige Konflikte, Gedenken an Opfer, Flucht und Vertreibung sowie Mahnungen zum Frieden.

Die vielfältige Erinnerungskultur sowie Friedensinitiativen werden meist von zivilgesellschaftlichem Engagement angestoßen und/oder mitgetragen. Zahlreiche Heimat- und Geschichtsvereine erforschen die Geschichte ihrer Region und vermitteln sie in der Öffentlichkeit. Engagierte pflegen Gräber und Mahnmale und halten dabei Erinnerungen wach. Vereine und Initiativen kümmern sich weiterhin um Gedenkstätten, Grenz- und Bunkeranlagen, ehemalige Truppenübungsplätze, Zeitzeugen und vieles mehr. Beim Bundeskongress Heimat wollen wir uns „Heimat – Krieg und Frieden“ daher aus verschiedenen thematischen Richtungen nähern und dabei stets das zivilgesellschaftliche Engagement in Deutschland und Europa in den Fokus nehmen.

Bundeskongress Heimat

Die Veranstaltung findet im Rahmen der europäischen Kampagne ‚Decade of Action for Landscapes in Europe‘ (DALE) in Zusammenarbeit mit dem europäischen Verband CIVILSCAPE statt. Förderer ist das Bundesministerium des Innern und für Heimat. Das vollständige Tagungsprogramm und die Möglichkeit zur Anmeldung finden sich unter bhu.de/veranstaltungen/bundeskongress-heimat.

Der Bund Heimat und Umwelt in Deutschland (BHU) vereinigt über seine Mitgliedsverbände rund eine halbe Million Mitglieder. Gemeinsam setzen sich die Heimatverbände für die Erhaltung und Entwicklung der Kulturlandschaften und die dort lebenden Menschen ein. Der Bundeskongress Heimat bietet mit einem jährlichen Schwerpunktthema einen Austausch unterschiedlicher Akteurinnen und Akteure und fördert die Mitwirkung der Bürgerinnen und Bürger an der Gestaltung ihres Lebensumfeldes.